Italien

Italien liegt in Südeuropa und grenzt an Frankreich, Schweiz, Österreich und Slowenien. Auf dem Gebiet von Italien befinden sich ebenfalls die zwei Enklaven San Marino und die Vatikanstadt.

Italien mit den Mittelmeer-Inseln Sizilien, Sardinien und Elba umfasst eine Fläche von ca. 301336 Quadratkilometer.

Die Oberflächengestalt und das Klima sind sehr unterschiedlich in Nord- und Süd-Italien. Der Norden wird von Hochgebirgen (Alpen) mit fruchtbaren Ebenen dominiert. Die sich anschließende Apenninhalbinsel ist zwischen 150 und 200 Kilometer breit und wird vom Apennin-Gebirge durchzogen, welches das Land in eine feuchtere Westseite und eine schmalere und trockenere Ostseite teilt. Diese Gebiete sind von einem heißen, mediterranen Klima geprägt. Naturliebhaber kommen in Italien voll auf ihre Kosten: Toskana, Mittelmeerküste, Alpen und natürlich die einzigartigen Vulkanlandschaften (Vesuv, Ätna und Stromboli).

Auf Grund ihrer traditionsreichen Vergangenheit besitzt Italien eine Fülle von großartigen Bauwerken und historischen Städten. Unbedingt sehenswert sind:

Auch für eine Kulturreise ist Italien die erste Wahl. In Florenz, der Geburtsstadt der Renaissance, wirkten Botticelli, Leonardo da Vinci, Raffael und Michelangelo. Außerdem wurde von hier aus die Oper verbreitet, die in Italien noch heute einen herausragenden Stellenwert hat. Besonders berühmt ist das Opernhaus Mailänder Scala, wo die weltbekannten Tenöre Enrico Caruso und Luciano Pavarotti ihre Vorstellungen gaben. Nicht minder anerkannt sind die zahlreichen Modehäuser, die sich vor allem in Mailand befinden.

Unsere Empfehlungen:

Siehe auch:

Tags: