Osteuropäische Ebene

Wie der Name schon sagt, umfasst die Osteuropäische Ebene den größten Teil Osteuropas. Sie erstreckt sich vom Arktischen Ozean im Norden bis zum Schwarzen und Kaspischen Meer im Süden, von den Mitteleuropäischen Gebirgen und Karpaten im Westen bis zum Ural und Kaukasus im Osten.
 
Die durchschnittliche Höhe der Osteuropäischen Ebene beträgt ca. 160-180 Meter. Nur im Norden befinden sich beträchtliche Erhebungen über 1000 Meter. Die Tieflandgebiete mit 20-30 Meter nehmen jedoch die meiste Fläche ein. Sie sind überwiegend mit einer dicken Schicht fruchtbaren Boden bedeckt und durch zahlreiche Flüsse reichlich bewässert: Wolga, Ural, Dnepr, Don, Petschora, Kama, Oka und Belaja.

 

Tags: