Dnepr

Der Dnepr ist nach Wolga, Donau und Ural der viertlängste Fluss in Europa. Er entspringt in den Waldaihöhen in Russland, durchfließt Weißrussland und mündet nach 2200 km in der Ukraine in das Schwarze Meer. Die wichtigsten Nebenflüsse sind Desna, Samara, Prypjat, Worskla, Irpen u.a. Die größten Städte an dem Dnepr sind Kiew, Smolensk, Dnipropetrowsk, Krementschuk, Saporischja und Tscherkassy.

Der Dnepr spielt eine beachtliche wirtschaftliche Rolle. Er ist nicht nur eine wichtige Schiffsverbindung zum Schwarzen Meer, sondern auch eine bedeutende Energiequelle. Nach dem Plan von Lenin entstand hier in 30-60er Jahren ein dichtes Netz von Wasserkraftwerken. Das bekannteste hiervon ist DneproGES in Saporischja.

Deutsch