Gogol, Nikolai

Geburtsdatum: 1. April 1809
Geburtsort: Welyki Sorotschynzi (Ukraine)
Sterbedatum: 4. März 1852
Sterbeort: Moskau
 
Nikolai Wassiljewitsch Gogol war ein russischer Schriftsteller und Theaterautor ukrainischer Herkunft. Sein Vater starb, als Nikolai Gogol 15 Jahre alt war und seine Mutter konzentrierte ihre ganze Liebe auf ihren Sohn. Nicht zuletzt auf Grund dieser grenzenlosen Hingabe seiner Mutter wuchs Gogol in der vollen Überzeugung auf, dass er zu etwas Größerem bestimmt ist, obwohl er im Gymnasium in Nischyn durch seine Leistungen nicht glänzte. Nach seinem Studium geht er nach Sankt Petersburg, wo er seine ersten literarischen Erfolge feiert. Diese Erfolge verdankt er einer neuartigen Mischung aus ukrainischer Folklore und mystischen Elementen in einer spannennenden Erzählung. Dabei waren fiktive Elemente und fantastische Wesen so gekonnt in die tatsächlichen Mythen des ukrainischen Volkes integriert, dass die meisten Leser es für eine literarische Umsetzung der traditionellen Märchen hielten.
 
Nach der Erscheinung seiner Novellensammlungen Die Abende auf einem Weiler bei Dikanka und Mirgorod bekam Gogol einen Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte an der Universität Sankt Petersburg und wurde in den Kreis der Petersburger Schriftsteller aufgenommen. Besonders tiefe Freundschaft verband Gogol mit Alexander Puschkin, der auch die Ideen für Gogols beste Theaterstücke Der Revisor und Die toten Seelen lieferte.

Unsere Empfehlung: Gesammelte Werke