Lyon, 69000

Lyon ist die drittgrößte Stadt Frankreichs, Hauptstadt der Region Rhône-Alpes und des Departements Rhône (69).

Region: 

Rhône-Alpes

Departement: 

Rhône (69)

Arrondissement: 

Lyon

Kanton: 

Lyon

Einwohner: 

484 344

Fläche: 

4 787 ha

PLZ: 

69000

Höhe: 

237 Meter

Bei Lyon fließen die zwei Flüsse Rhône und Saône zusammen.
 
An dieser Stelle, am Fuße des Berges Croix-Rousse, wurde die Stadt im Jahre 43 v.Chr. durch Munatius Plancus gegründet. Unter Agrippa entwickelte sich Lyon (damals Lugdunum) zu einem wichtigen strategischen Zentrum an der Kreuzung mehrerer Wege - zur drittgrößten Stadt in Frankreich. Diese Stellung behält Lyon übrigens bis heute bei. Aus dieser Zeit stammen bedeutende Bauten, die heute im archäologischen Ensemble von Fourvière zu besichtigen sind: Amphitheater, Tempel, Thermen u.a.

Nach dem Zerfall des römischen Reiches wurde Lyon zuerst von den Burgundern (457) und später von den Franken (534) besetzt. Nach dem Tode Karls des Großen wurde die Stadt 843 nach dem Vertrag von Verdun Burgund zugeordnet, bis sie im Jahre 1312 schließlich an Frankreich fiel.

Die Stadtentwicklung wurde kontinuierlich fortgesetzt. Die Viertel um die Kathedrale Saint-Jean an dem rechten Saône-Ufer boten keinen Platz mehr und der Stadtbau setzte sich auf dem Gebiet zwischen Rhône und Saône fort. Dieses Viertel - die Presqu'île - ist das Herz des heutigen Lyons mit vielen bemerkenswerten Plätzen, Straßen und Gebäuden.