Slowenien: Wirtschaft

Slowenien zählt nach den Wirtschaftsdaten zu den gut entwickelten Industrieländern Europas. Mit einem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf bei 11.709 € liegt Slowenien im Mittelfeld der europäischen Länder.

Deutsch

Slowenien: Politik

Slowenien ist eine parlamentarische Republik. Das politische Leben im Land regelt die Verfassung, die am 23. Dezember 1991 in Kraft trat.
 
Staatsoberhaupt ist der Präsident, der für 5 Jahre direkt gewählt wird, wobei nur eine einmalige Wiederwahl möglich ist. Der Präsident repräsentiert Slowenien im Ausland, schlägt den Ministerpräsident vor, legt die Wahlen für das Parlament fest und ist Oberbefehlshaber der Armee.

Deutsch

Slowenien: Gesellschaft

Mit 2 Mio. Einwohnern weist Slowenien eine Bevölkerungsdichte von 98 Einwohnern pro Quadratkilometer auf. Die Hälfte der Bevölkerung wohnt in den Städten. Die größten Städte Sloweniens sind Ljubljana (248 Tsd. Einw.), Marburg (92 Tsd. Einw.), Celje (36 Tsd. Einw.), Krainburg (34 Tsd. Einw.), Wöllan (25 Tsd. Einw.), Gafers (23 Tsd. Einw.) und Rudolfswerth (21 Tsd. Einw.)
 

Deutsch

Slowenien: Kultur

Die Entstehung einer eigenständigen Kultur auf dem Gebiet des heutigen Slowenien geht auf das 8. Jahrhundert zurück.

Deutsch

Slowenien: Geographie

Slowenien in Südeuropa im Südwesten der Balkanhalbinsel. Sie grenzt an Österreich, Ungarn, Kroatien und Italien. Im Südosten hat Slowenien mit ca.

Deutsch

Slowenien: Geschichte

Die Gebiete des heutigen Sloweniens wurden in der frühgeschichtlichen Periode durch die keltischen Völker der Taurisker besiedelt. Im 1. Jahrhundert v.Chr. eroberten die Römer das Territorium und integrierten es in die Provinzen Noricum, Pannonien und Dalmatia.
 

Deutsch

Slowenien: Basisdaten

Name: Slowenien
Amtlicher Name: Republik Slowenien (Republika Slovenija)
 
Geografische Lage: Südeuropa

Deutsch

Slowenien

Slowenien liegt in Südeuropa im Südwesten der Balkanhalbinsel.

Deutsch